ZENtrum für Psychosynthese und Meditation
☰ MENÜ

ZENtrum Aktuell 1 / 2 2019

Liebe Freunde, zu Beginn dieses neuen Jahres stelle ich ein Buch vor, dass in besonderer Weise die Notwendigkeit einer Veränderung eines Bewusstseins deutlich macht, das von der Illusion eines Getrenntseins von der Natur, beherrscht wird. Sein Titel lautet „Connectedness“. Dieser Begriff wird definiert als ein Bewusstsein, in dem „man die Welt nicht mehr als eine Ansammlung voneinander isolierter Teile sieht, sondern als ein ständiges Netz, in dem alles miteinander verbunden und wechselseitig voneinander abhängig ist. Man hat diesen Begriff gewählt, weil er über die Bedeutung des deutschen Wortes von Verbundenheit hinausgeht. Im Englischen wird Connectedness als ein „transformiertes, bewusst gewordenes Gefühl von Verbundenheit“ definiert. Die Konsequenz daraus ist, dass jeder einzelne Mensch durch sein Bewusstsein auch Verantwortung für das Wohlergehen der Menschheit auf diesem Planeten und für dessen weitere Existenz mittträgt.

Und darum geht in diesem Buch, das von Gerald Hüther und Christa Spannbauer herausgegeben wurde. Die einzelnen Autoren des Buches sind Wissenschaftler, die aus den Erfahrungen in ihrem Bereich, diese Notwendigkeit für eine Änderung des Bewusstseins begründen und den Weg zu diesem transformierten Bewusstsein von Connectedness beschreiben. Unter ihnen auch der Quantenphysiker Hans-Peter Dürr, der das ganzheitliche Weltbild der Quantenphysik vorstellt. Seine Ausführungen machen besonders deutlich, dass dieses Bewusstsein, dass wir von der Natur getrennte Lebewesen sind, eine Illusion ist, wie die Quantenphysik beweist.

Anlage: Connectedness"


Workshop-Programm 2019

Liebe und Wille ('Innerer Erwachsener')

  • 22.03.2019 bis 24.03.2019

Ein gut entwickelter Wille und die Fähigkeit, bedingungslos lieben zu können, sind die wesentlichen Pfeiler eines reifen erwachsenen Menschen. Voraussetzung hierfür ist eine gute und liebevolle Beziehung zu sich selbst. Diese Beziehung vor allem zu sich selbst zu verbessern, ist ein zentrales Ziel des Workshops. Der Workshop kann bereits auch vor dem Workshop „Inneres Kind“, dessen Termin auf den 19.-21. Mai verschoben wurde, besucht werden. Man könnte dann anschließend am Workshop „Inneres Kind“ im Mai teilnehmen.

mehr Info : "Liebe und Wille"


Werde was du bist

  • 12.04.2019 bis 14.04.2019

Dieser Workshop ist eine Einführung in das psycho-spirituelle Modell der Psychosynthese von Roberto Assagioli. Er bietet sich auch als Auffrischung an, wenn man diesen Workshop vor längerer Zeit bereits besucht hat. Da im Mittelpunkt eigene Erfahrungen bei Übungen und Visualisierungen stehen, gibt es kaum Wiederholungen.

Mehr Info: "Werde was Du bist"


Inneres Kind

  • Neu: 17.05.2019 bis 19.05.2019 (Terminänderung!)

„Endlich erwachsen werden“, der Titel des ersten Teils meines Buches kann man auch auf diesen Workshop beziehen. Er bietet sich auch als Wiederholungs-Workshop an, wenn der Kontakt zum Inneren Kind wieder sehr verbesserungswürdig ist.

Mehr Info zum Workshop: "Inneres Kind"
Eigener Artikel: "Inneres Kind"


Transpersonales Selbst 1 - Spiritualität leben

  • 28.06.2019 bis 30.06.2019

Der Zugang zum Transpersonalen Bewusstseinsraum bedeutet, die inneren Kräfte von Intuition, Inspiration und Kreativität in seine Lebensweise integrieren zu können. Dabei wird die personale Ebene des Verstandes und des Denkens überschritten. Durch zahlreiche Übungen kommen wir in Kontakt mit dieser Quelle in uns und unserem Wahren Selbst. Der Workshop weist den Weg zu einem ganzheitlichen Leben, in dem der Verstand und die Intuition gleichwertig einbezogen werden.
Mehr Info: "Transpersonales Selbst 1 "


Transpersonales Selbst 2 - Spiritualität leben

  • 23.11.2018 bis 25.11.2018
  • 20.09.2019 bis 22.09.2019

Info zum Workshop: "Transpersonales Selbst 2 "




Meditationsabende

jeweils montags um 19.00 Uhr:

  • 11. Februar
  • 04. März
  • 01. April

Wer bisher nicht regelmäßig teilgenommen hat, bitte anmelden!


Herzliche Grüße
Hans Piron