ZENtrum für Psychosynthese und Meditation
☰ MENÜ

Intuition

Die meisten Menschen versuchen Lösungen für Probleme ausschließlich durch Nachdenken zu finden oder ihr Wissen über bestimmte Dinge in ihrem Gedächtnis abzurufen. Das liegt daran, dass unsere intuitiven Kräfte kaum entwickelt worden sind. Wenn wir diesen Zugang zur Intuition hätten, könnten wir zu unserem eigenen Lehrer werden.
In diesem Workshop geht es darum zu üben, mehr und besser in Kontakt mit dieser Quelle unserer inneren Weisheit zu kommen. Dazu ist es vor allem notwendig, dass unser Bewusstsein möglichst frei von gedanklichen Prozessen wird. Aus diesem Grund wird an diesem Wochenende auch dem Üben im Sinne der Zen-Meditation viel Raum gegeben.

Folgende Schritte sind im Ablauf vorgesehen:

lotusbluete

1.Den Geist zur Ruhe bringen

Intuition kommt aus der Stille, dem Raum des Nichtwissens, und nicht aus dem Nachdenken. So werden wir vor allem üben, in Kontakt mit dieser Stille zu kommen.

2. Entwickeln einer empfänglichen (rezeptiven), nicht bewertenden Einstellung

Wir üben wahrzunehmen, ohne das, was uns begegnet, zu beurteilen und zu bewerten. Das macht es möglich, dass wir uns öffnen können für Botschaften, die u.a. auch Antworten zu einer Frage sein können, die man vorher gestellt hat.

3. Lernen, die rechte Gehirnhälfte zu aktivieren.

Die geschieht u.a. durch Visualisierungen, geführte Meditationen und auch freiem Malen. Wir üben dabei auch hier, ohne Einmischung und Bewertung der linken, rational ausgerichteten Gehirnhälfte Bilder, Symbole u.a. wahrzunehmen.

4. Sich öffnen können für etwas Neues

Beim Öffnen für etwas mit dem wir noch nicht vertraut sind, werden wir auch der Blockaden gewahr, die u.a. aus Angst vor dem Neuen und Unbekanntem sich einfinden können. Es geht dabei vor allem darum, das Vertrauen zu dieser Quelle in uns zu stärken, um dadurch mit mehr "Selbst"vertrauen zu leben und zu handeln.


Ein tiefergehender Artikel " Der Guru in dir - Intuition" kann hier abgerufen werden.

Aus dem Inhalt des Artikels :

  • Meditation als Üben von reinem Gewahrsein
  • Visualisierungen und geführte Meditationen als Wege zur Quelle der Intuition.
  • Erkennen von Schwierigkeiten und Blockaden beim Zugang zur Intuition
  • Wie ich Antworten zu konkreten Fragen erhalten kann
  • Wissen aus dem Verstand und intuitives Wissen in Einklang bringen auf dem Weg zu einer ganzheitlichen Lebensweise

Leitung.....................................:Hans Piron (Psychosynthese-Therapeut)
Hilfsmittel.................................:Gespräche, Visualisierungen, freies Malen u.a
Kosten.....................................:Workshop-Gebühr:140.-€
Übernachtung und Verpflegung..:70.-€ (60.-€ beim Mitbringen eigener Bettwäsche)
Zeit.........................................:Beginn: Freitag, 18.30 Uhr - Ende: Sonntag, 17.00 Uhr