ZENtrum für Psychosynthese und Meditation
☰ MENÜ

Glück kommt selten allein - Dr. med. Eckart von Hirschhausen

Neben der aktuellen Information über das Workshop-Programm ist das Anliegen der Info-Briefe "ZENtrum aktuell" Autoren und ihre Veröffentlichungen vorzustellen, deren Themen mit dem Geist und den Zielen des ZENtrums eng verbunden sind. Bei dieser Anlage geht es um ein Buch des Arztes und Kabarettisten Eckart von Hirschhausen mit dem Titel 'Glück kommt selten allein'.

Zum Autor Dr. med. Eckart von Hirschhausen

Jahrgang 1967, studierte Medizin und Wissenschaftsjournalismus. Seit 15 Jahren ist er als Kabarettist, Humortrainer, Redner und Bestseller-Autor in den Medien und auf allen großen Bühnen Deutschlands unterwegs. Sein Markenzeichen: intelligenter Witz mit nachhaltigen Botschaften, gesundes Lachen über Niveau. (Quelle: das vorgestellte Buch)

Einleitung zum Buch

Wie kann das Buch eines Kabarettisten etwas mit den Zielen des ZENtrums zu tun haben?

Es geht in diesem Buch um die Kunst, glücklich im Leben zu sein. Aus meiner Erfahrung bedeutet das einmal, Glaubensmuster und Verhaltensweisen, die unglücklich machen, zu erkennen und sich davon zu befreien. Dann aber geht es auch um einen guten Kontakt zu sich selbst Beides sind wesentliche Ziele des ZENtrums: Blockaden und Hindernisse zu erkennen, die uns daran hindern, glücklich zu sein sowie auch den Kontakt mit sich selbst zu verbessern.

Was uns zum Beispiel unglücklich macht, ist das ständige Vergleichen, Bewerten, Urteilen, Verurteilen, falsche Bilder, die wir von uns selbst haben, Unzufriedenheit mit uns selbst u.a.tragen dazu bei, dass wir nicht glücklich sind. Und hier setzt Eckart von Hirschhausen an, diesen Katalog von Verhaltensweisen, Einstellungen und Glaubensmustern mit sehr viel Humor zu entlarven und bewusst zu machen. Man kann dabei sehr leicht dabei auch über seine eigenen erkannten Schwächen zu schmunzeln.

Die Auswahl der nachfolgenden Zitate aus diesem Buch hat eine besondere Nähe zu dem, was im ZENtrum vermittelt und auch praktiziert wird. Dabei geht es u.a. um die Themen Liebe, Spiritualität und Meditation. - Darüber hinaus ist am Ende ein Link zu einer PDF-Datei mit einem Interview mit Eckart von Hirschhausen aus der Zeitschrift "Publik-Forum" (August 2009), das noch sehr viel mehr Eindrücke über den Inhalt dieses Buches und seinem Humor vermittelt.

Zitate aus dem Buch"Glück kommt selten allein"

"Kein anderer Mensch ist dafür da, uns glücklich zu machen."

"Die romantische Idee, dass es einen Richtigen gibt, den du nur finden musst, dann ist das Glück auf Dauer garantiert, macht seit Jahrhunderten den Menschen nur eins: unglücklich!"

"Liebe dich selbst, dann können die anderen dich gern haben."

"Wir müssen nicht nach Indien ins Ashram oder zum ZEN-Kloster nach Japan, um spirituelle Erfahrungen zu machen. Es reicht, dahin zu hören oder uns dorthin zu setzen, wo wir gerade stehen. Und im Sitzen darüber nachzudenken: wo stehe ich gerade? Und nach und nach das Denken sich selbst zu überlassen und uns an dem Gequake der Gedanken zu erheitern. Der Knallfrosch in unserem Kopf springt herum, schnappt nach allem, was sich bewegt, quakt pausenlos dazwischen. Stille zu üben ist Anti-Frosch-Training."

"Wenn man an Kirche denkt, denken viele an Mittelalter, immer nur an die Kreuzzüge und nicht an die Mystiker, die damals schon weiter waren als viele New-Age-Gurus."

"Die christlichen Mystiker versenken sich in die Stille mit sehr ähnlichen Methoden wie sie überall auf der Welt zu finden sind und wie sie überall auf der Welt gerade wieder entdeckt werden, auch von Ärzten und Therapeuten. Denn die Methoden der Meditation funktionieren auch wunderbar ohne die jeweilige Religion. Sie verändern die Wahrnehmung, das Denken und- das Glücksempfinden. Und deshalb erzähle ich ihnen davon...."

"Mit tiefer Liebe, Glück und Erleuchtung ist es ohnehin so: Wer es wirklich erfahren hat, hat wenig Lust, viele Worte darüber zu verlieren."

"Was ist Zen-Meditation anderes als ein Nachsitzen in der Schule des Lebens."

"Das Sitzen lohnt sich, aber es gibt keine Belohnung. Ich hatte das über fünf Tage durchgezogen und durchlitten, plötzlich passierte etwas. Es gab diese eine kleine Pause ihm Gequake meiner Gedanken, eine tiefe Ruhe erfasste mich. Ich bekam Gänsehaut, so schön war es auf einmal. Ein kleines Ein-mal-eins-Sein. Eine Atempause lang, ein großer leiser Glücksmoments zwischen ein- und aus. Den Rest finden Sie für sich selbst heraus."

"Mit Krankheit und Glück ist es wie mit Meditation, Liebe oder Gott. Das Reden darüber ersetzt keine eigene Erfahrung."
"Wir sollen das Glück suchen, aber nicht halten, essen und wieder hungrig werden."

"Der Buddhismus hat seinen größten Wert in einer Welt voller Unsicherheit. Sich im Loslassen zu üben, macht Sinn und schützt einen vor der Unbill der Umstände."

"Wenn wir länger und sicherer leben als je zuvor, ist die Versenkung nur so wertvoll wie das anschließende Auftauchen aus der Versenkung. - Ein spirituelles Leben ist im Kloster einfacher als auf dem Marktplatz, aber dort gehört es auch hin."

Glück bereitet sich in Netzwerken aus. Glückliche Menschen ziehen Kreise, inspirieren andere stecken nicht nur ihre direkten Kontakte an, sondern auch noch deren Freunde und deren Freunde. Negative Handlungen stecken auch an, selbst wenn wir den Übeltäter gar nicht kennen oder sehen.

10 Warnsignale drohender Zufriedenheit

  • Die Neigung, spontan zu denken und zu handeln ohne Angst.
  • Die unverkennbare Fähigkeit, jeden Moment zu genießen.
  • Verlust des Interesses, andere zu beurteilen.
  • Verlust des Interesses an Konflikten.
  • Verlust des Interesses, sich selbst zu verurteilen.
  • Verlust der Gewohnheit, sich Sorgen zu machen.
  • Wiederkehrende Phrasen der Wertschätzung und Würdigung allen Lebens.
  • Zufriedenmachende Gefühle der Verbundenheit mit anderen und in der Natur.
  • Die zunehmende Neigung, den Überfluss des Lebens wahrzunehmen und anzunehmen.
  • Anfälle von herzlichem Lachen.
  • Dass es ihnen egal ist, dass es 11 Warnsignale sind.

"Es ist einfach, glücklich zu sein. Schwer ist nur, einfach zu sein."

Hier noch etwas über die Motivation des Autors Eckart von Hirschhausen, als Kabarettist den Menschen die Kunst des Glücklichseins zu vermitteln:

"Viel von dem, was ich in diesem Buch oder auf der Bühne erzähle, hätte ich in einer therapeutischen Situation in der Klinik auch gesagt. Nur jedem einzeln. Und weil ich eher ungeduldig bin, bin ich sehr dankbar, dass mir nun so viele gleichzeitig zuhören. Jeden Abend, an dem ich zu 2000 Leuten spreche, erreiche ich so viele Menschen wie in Einzelgesprächen in acht Jahren Klinikzeit. Immer werde ich gefragt: Warum sind Sie nicht Arzt geblieben? Das ist die Antwort. Ich bin es, nur auf eine andere Art und Weise."

Und hier können Sie noch einiges mehr über Eckart von Hirschhausen und dieses Buch erfahren:

Interview mit Eckart von Hirschhausen erschienen im Publik Forum Journal (Ausgabe 15/09) als pdf-Datei

Das Interview wird hier zur Verfügung gestellt mit freundlicher Genehmigung des "Publik Forum" (Zeitung kritischerChristen)
Website des Publik Forum

Glück kommt selten allein
Eckart von Hirschhausen
S.Fischer Verlag GmbH, Frankfurt
6. Auflage Juni 2009
ISBN 978 3 498 02997 5

Weiter Informationen zu Eckart von Hirschhausen:
http://www.hirschhausen.com

Weitere Texte auf dieser Website zum Thema "Glück":