ZENtrum für Psychosynthese und Meditation
☰ MENÜ

"Wo das Glück zu Finden ist" Anthony de Mello

Anlage zum "ZENtrum Aktuell 11/12 2005 - Stille und Schweigen

Neben der aktuellen Information über das Workshop-Programm ist das Anliegen der Info-Briefe "ZENtrum Aktuell" Autoren und ihre Veröffentlichungen vorzustellen, deren Themen mit dem Geist und den Zielen des ZENtrums eng verbunden sind. Anliegen dieses Briefes ist es, noch einmal auf ein Buch von Anthony de Mello hinzuweisen, der mit einer Auswahl von Weisheitsgeschichten für jeden Tag, Anregungen zum mehr Glücklichsein geben möchte. Daher lautet auch der Titel dieses Buches "Wo das Glück zu finden ist". Die Lehre von Anthony de Mello verbindet die Weisheit des Ostens, vor allem der Zen-Meditation, mit westlichen spirituellen und religiösen Traditionen. Sein wesentliches Anliegen war, dazu beizutragen, dass Menschen zu einem Leben mit mehr Bewusstheit und Freude erwachen.

"Wo das Glück zu finden ist"- Weisheitsgeschichten für jeden Tag.

Hier einige Auszüge:

Die Offenbarung des Schweigens

"Schweigen ist die große Offenbarung", hat Laotse gesagt.. Um die Offenbarung des Schweigens aufzunehmen, musst du zunächst das Schweigen erfahren. Das ist nicht leicht.

Das Schweigen wird dir dich selbst offenbaren. Das ist seine erste Offenbarung: du selbst. In und durch diese Offenbarung wirst du Dinge erlangen, die du mit keinem Geld der Welt kaufen kannst - Dinge wie Weisheit, Heiterkeit, Freude und Gott.

Um diese unbezahlbaren Dinge zu bekommen, genügt es nicht, nachzudenken, zu reden, zu diskutieren. Du wirst dich abmühen müssen..

Suche in den Offenbarungen des Schweigens nicht nach aufregenden Dingen - nach Eingebungen, Inspirationen, Einsichten. Suche überhaupt nicht. Beschränke dich darauf, zu beobachten. Bemerke alles, was in dein Bewusstsein kommt. Alles, und sei es noch so banal und gewöhnlich. Die Offenbarungen bestehen vielleicht nur in dem Bewusstsein, dass deine Hände feucht sind, dass du gern deine Sitzhaltung ändern würdest oder dass du dir Sorgen um deine Gesundheit machst. Das aber ist ohne Bedeutung. Wichtig ist, dass du dir dessen bewusst geworden bist. Der Inhalt dieser Wahrnehmung ist wichtiger als ihre Intensität. Je intensiver die Wahrnehmung wird, desto tiefer wird das innere Schweigen. Und während das Schweigen tiefer wird, erlebst du eine Wandlung. Und zu deiner Freude wirst du entdecken, dass Offenbarung nicht in Wissen besteht, sondern in Kraft; eine geheimnisvolle Kraft, die eine Umwandlung in dir bewirkt.

(Seite 339 zum 10. November)

Tiefe durch Schweigen

Der heutige Mensch scheut das Schweigen ganz besonders. Es fällt ihm schwer, allein innezuhalten. Immer drängt es ihn, in Bewegung zu sein, etwas zu unternehmen und etwas zu sagen. Und so ist denn sein Handeln meistens nicht frei, schöpferisch und dynamisch, wie er es gerne annimmt; es ist zwanghaft. Wenn man lernt, innezuhalten und zu schweigen, wird man frei , zu handeln oder nicht zu handeln, zu reden oder nicht zu reden, und menschliches Reden und Handeln erlangen dann neue Tiefe und neue Kraft.

Der heutige Mensch kann nicht mehr tief in sich gehen. Sobald er es versucht, wird er aus seinem Herzen gleichsam herausgeschwemmt, so wie die See eine Leiche ans Ufer spült. Der Mensch kann nur glücklich werden, wenn er zu den Quellen des Lebens in den Tiefen seiner Seele gelangt. Wird er jedoch dauernd aus seinem Zuhause verbannt und aus der stillen Klause seines geistlichen Lebens ausgeschlossen, hört er auf, Person ( Anm: wirklich Mensch ) zu sein.

Der Dichter Khalil Gibran sagt: "Man redet, wenn man nicht mehr mit sich selbst in Frieden lebt. Und wenn man nicht mehr in den Tiefen seines Herzens wohnen kann, lebt man auf seinen Lippen. Dann wird Getön zum Vergnügen und Zeitvertreib."

(Seite 336 zum 7.November)

Themenverwandten Artikel beim ZENtrum für Psychosynthese

Anthony de Mello (zur Person und Zitate aus dem Buch " Der springende Punkt - Wach werden und glücklich sein")

Meditationen des Ökophilosophen Henryk Skolimowski

Zitate aus dem Buch v. Eckhart Tolle: "Stille spricht"

weiterführende externe Webseiten:

www.anthonydemello.info

www.worte-projekt.de